Pan de Muerto – Mexikanisches Gebäck zum Día de muertos Rezepte

Pan de Muerto – Mexikanisches Gebäck zum Día de muertos.

Pan de Muerto - Mexikanisches Gebäck zum Día de muertos allesrezept.de Sie können kochen Pan de Muerto – Mexikanisches Gebäck zum Día de muertos mit 11 zutaten und 15 schritte. So kochen Sie das.

Zutaten von Pan de Muerto – Mexikanisches Gebäck zum Día de muertos

  1. Du brauchst Trockenhefe.
  2. Du brauchst Wasser, lauwarm.
  3. Bereiten Mehl.
  4. Du brauchst Zucker.
  5. Bereiten Orangen, die Schale.
  6. Du brauchst Salz.
  7. Bereiten Eier.
  8. Du brauchst Milch.
  9. Bereiten Butter (Raumtemperatur).
  10. Du brauchst Eigelb.
  11. Du brauchst Butter, geschmolzen.

Pan de Muerto – Mexikanisches Gebäck zum Día de muertos Anleitung

  1. Die Trockenhefe mit 8 EL warmem Wasser, 1 EL Mehl und 1 EL Zucker vermischen. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Min. ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat..
  2. Das restliche Mehl, die geriebenen Orangenschalen, den restlichen Zucker und das Salz miteinander vermengen. In der Mitte eine Mulde bilden..
  3. Die Eier, die Milch und die fermentierte Hefe in die Mulde geben. Alles kräftig durchkneten..
  4. Anschließend 115g zimmerwarme Butter hineingeben und erneut alles für etwa 15 Min. verkneten..
  5. Den Teig nun für mind. 3h an einem warmen, dunklen Ort abgedeckt ruhen lassen..
  6. Die Masse nun erneut so lange kneten, bis die Luft aus dem Teig ist..
  7. Jetzt den Teig in 5 gleichgroße Stücke teilen..
  8. 4 Teile davon zu runden Brotlaiben formen, auf 1-2 mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und 30 Min. ruhen lassen. Da die Brote noch sehr aufgehen, muss ausreichend Abstand bestehen..
  9. Das 5. Stück in 10 weitere Stücke teilen..
  10. Aus 8 Teigstücken werden die “Knochen” gemacht. Dazu aus jedem der 8 Stücke eine Schlange formen, die so lang ist, dass man sie anschließend über die Brote legen kann. Einen Finger auf die Mitte der dünnen Rollen legen und diesen vor- und zurückrollen, sodass in der Mitte eine Vertiefung entsteht. Dasselbe etwa 4cm weiter links und 4cm weiter rechts durchführen. Hier kann man sich eventuell am Bild orientieren..
  11. Die 2 restlichen Teigstücke werden jeweils halbiert, sodass man 4 hat, aus denen man je eine Kugel formt. Sie symbolisieren einen Schädel..
  12. Die Brote mit Wasser bestreichen. Nun je zwei Teig-Knochen überkreuzt auf ein Brot geben. Oben, wo sie sich kreuzen, den Teig-Schädel platzieren..
  13. Die fertig geformten Brote erneut 2h an einem dunklen Ort gehen lassen (z.B. im kalten Ofen)..
  14. Danach mit dem Eigelb bestreichen und anschließend für ca. 12-20 Min. bei 180°C Umluft backen..
  15. Nun die Brote mit der geschmolzenen Butter bestreichen und sofort mit Zucker bestreuen..

So macht man lecker Pan de Muerto – Mexikanisches Gebäck zum Día de muertos. Hoffentlich ist das obige Rezept nützlich und kann von allen Lesern ausprobiert werden, sei es zu Hause oder irgendwo anders.

Viel Glück! und viel spaß beim Kochen mit allesrezept.de!!